View Single Post
  #1  
Old 2010-04-14, 10:00
Manfred Werner Manfred Werner is offline
Junior Member
 
Join Date: 2010-04
Posts: 2
Default Ganztägige Termine werden um 2h verschoben

Hallo Forum,

heute habe ich ein seltsames Phänomen beim Synchronisieren zwischen EGroupware 1.6.00.2 und meinem MDA Vario V (OS Windows Mobile 6.5) mit
Synthesis SyncMl Client classic Version 3.0.2.24.

Es werden fast alle Termine einwandfrei synchronisiert mit Ausnahme der derer die den Haken ganztägig in EGroupware gesetzt ist.

Beispiel: In EGroupware ist ein Termin vom 05.04.10 0:00 bis 08.04.10 23.59 als ganztägig eingetragen.
Nach dem Syncen erscheint der Termin dann auf dem Mobilen Gerät vom 05.04.10 2:00 bis 09.04.10 02:00
Der Termin wird also um 2H nach vorn verlegt. Einen Fehler bei der Zeitzoneneinstellung habe ich nicht festgestellt.
Der Server ist ein SuSE Linux Enterprise Server 10 SP1 und steht auf UTC Zeit Deutschland. Client Auf Zeitzone Berlin.

Außerdem müssten ja bei einem Zeitzonenfehler bzw. Sommer-/ Winterzeitfehler alle Termine entsprechend verschoben werden. Hier werden aber nur die Termine bei denen der Haken bei ganztägig gesetzt ist verschoben.

Das Log von SyncML gibt leider auch nicht viel her:
12.04.10 -15.1:14
- Normal Sync for Events
- Successfully Completed
- Device add 1, upd 0, del 0 items
- Server add 0, upd 0, del 0 items
- Received 565 / Send 0 bytes

Bei Serienterminen werden die Alarme nicht übermittelt werden, bei "normalen Terminen" hingegen wird der Alarm richtig eingetragen.

Wenn ich mit Funambol nach Outlook synce tritt die Verschiebung um 2h übrigens im Outlook nicht auf. Ich könnte nun ja von Outlook über Active Sync wieder den MDA syncen. Das wollte ich aber eigentlich nicht.

Manfred
Reply With Quote