View Single Post
  #2  
Old 2007-03-05, 20:45
luz's Avatar
luz luz is offline
plan44.ch
 
Join Date: 2006-06
Posts: 348
Default Re: SySyncML mit o2 Communication Center

Quote:
... Aber anscheinend gibt es doch noch ein Problem. Denn solche Termine die mir sowohl von meinem Outlook 2007 als auch vom o2 Comm Center als ganztätig definiert worden sind (z.B. Geburtstage (Serienelement) werden vom SySyncML Client als Termine von 00:00 bis 23:59 angelegt, also offensichtlich nicht so wie ich es von Outlook gewohnt bin.
Da müsste man schauen, wie der O2-Server diese Daten formatiert. Der Synthesis SyncML-Client erkennt einen Ganztages-Termin nur, wenn er von 0Uhr bis 0Uhr am selben oder am nächsten Tag oder bis 23:59:59 am selben Tag dauert - also 3 mögliche Varianten! Offenbar verwendet O2 aber eine vierte Variante, vielleicht einfach nur 23:59:00 statt 23:59:59.
Quote:
Ist dies ein Bug?
Nein, aber die Sache mit den Ganztagesterminen ist ein heikler Punkt im SyncML, weil das vCalendar-Format kein spezielles Flag für "Ganztagestermin" kennt, und der Ganztagestermin deshalb nur durch Interpretation der Start- und Endzeit erkannt werden kann.

Quote:
Desweiteren ist mir aufgefallen das eine Kalender Synchronisation anscheinend nur mit dem SyncPath ./termine , nicht aber ./kalender möglich ist, dort erhalte ich nach einem vermeintlich Erfolgreichen Sync immer wieder die Meldung 510 DB Error (oder so ähnlich ).
Es gibt Clients mit getrennten Termine und Aufgaben (wie die Synthesis Clients) und es gibt welche mit in einer einzigen Kalender-Datenbank, die Termine und Aufgaben beinhaltet (Nokia-Geräte beispielsweise). Ich kenne den O2-Server nicht, aber ich vermute dass "./kalender" für die zweite Art von Clients gedacht ist. Vermutlich gibt es noch einen SyncPath ./aufgaben, der im Synthesis-Client für die "Tasks" passt. Für die "events" ist ./termine die richtige Einstellung.

Quote:
Bitte bringt ein wenig licht ins dunkle. Ich bin mir sicher das Ihr mit eurem Client viele o2 XDA Besitzer glücklich machen könnt!
Das machen wir gern
__________________
Lukas Zeller, plan44.ch
Reply With Quote